Wir sind die Grotenburg Supporters

Die Grotenburg Supporters sind ein Zusammenschluss aus aktuell 450 ehrenamtlichen Helfern, größtenteils langjährige Fans des KFC Uerdingen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Stadt bei der Sanierung der Grotenburg zu unterstützen.

Unser Ziel ist es die Arbeiten am Stadion zu beschleunigen, um so bald wieder ein für den Profisport nutzbares Stadion in Krefeld zu haben. Wir wollen zeigen, dass es in und um Krefeld eine große Anzahl an Unterstützern des Vereins gibt, die mit viel Herzblut dabei sind. Unser Engagement ist dabei nicht nur dem Verein geschuldet, wir wollen auch den Einwohnern der Stadt Krefeld etwas zurückgeben. Im ersten Schritt werden wir einen niedrigen sechsstelligen Betrag einsparen. Für weitere, über die aktuell geplanten Tätigkeiten hinausgehende Arbeiten, stehen wir auch bereit, um die eingesparte Summe zu erhöhen.

Wir möchten uns ausdrücklich bei der Stadt Krefeld und allen beteiligten Personen (Herr Bürgermeister Frank Meyer, Herr Baudezernent Marcus Beyer, der Bauleiterin Frau Sabine Schmidt und natürlich noch vielen mehr, die wir nicht alle namentlich erwähnen können) für die großartige Zusammenarbeit bedanken. Unser Team besteht aus 450 Personen, dabei ist uns jeder einzelne Unterstützer*in wichtig. Bei uns stehen keine Namen im Vordergrund, wir sehen uns als Gemeinschaft, in die jeder seine Fähigkeiten einbringt. Sei es auf der Baustelle, in der Organisation, oder bei den vielen kleinen Aufgaben, die im Umfeld der eigentlichen Arbeiten anfallen. Den Löwenanteil des Projekts stemmt aktuell ein sehr kleines Team. Neben den beiden Initiatoren der Aktion, die beide sowohl in der Organisation als auch als Bauleiter tätig sind, wirken drei weitere Bauleiter, ein Grafiker, ein Web-Programmierer und eine weitere Person im Bereich Schulungen und Organisation mit. Ganz wichtig sind uns aber die weiteren 900 helfenden Hände. Es ist der Wahnsinn und macht uns alle unheimlich stolz, wo überall, scheinbar aus dem nichts, Hilfe herkommt.

Alle freiwilligen Helfer müssen, nach Absprache mit der Stadt Krefeld, zwei bürokratische Hürden nehmen, um uns auf der Baustelle unterstützen zu können und dabei auch einen Versicherungsschutz zu erhalten. Zum einen müssen alle Helfer eine Ehrenamtsvereinbarung mit der Stadt Krefeld unterschreiben. Zum anderen müssen Sie eine Sicherheitsunterweisung absolvieren.

Die freiwilligen Helfer werden auf der Baustelle zu Beginn Ihrer Schicht von unseren erfahrenen Bauleitern in Ihre Arbeiten und die Bedienung der Werkzeuge und Maschinen eingewiesen. Sie werden dabei auch auf die möglichen Gefahren hingewiesen und über die Arbeitsabläufe informiert. Alle Helfer erhalten zudem Ihre PSA (Persönliche Schutzausrüstung), die nahezu vollständig durch Sponsoren zur Verfügung gestellt wird.

In den nächsten Wochen wird viel Arbeit auf uns zukommen. Wir freuen uns daher über jede weitere angebotene Hilfe. Sei es durch die Mitarbeit auf der Baustelle, durch Cateringspenden oder durch das Sponsoring von weiterem benötigten Material. Bis heute können wir uns bei 15 Sponsoren für Ihre Unterstützung bedanken. Zum Schluss möchten wir darauf hinweisen, dass wir alle unseren Verein lieben. Wir sagen das Wort „Verein“ bewusst. Der Rückzug des Investors hat uns alle in unserem Vorhaben bestärkt und viele von uns sind in den letzten Tagen Mitglieder beim KFC Uerdingen geworden. Wir stehen für einen Verein, in dem der Mensch wieder im Vordergrund steht und haben die Hoffnung wieder ein Verein der Mitglieder und Fans zu werden. Auch wenn das bedeutet, erst einmal wieder in der Regional- oder Oberliga antreten zu müssen.

Mit Blau-Roten Grüßen,

Das Team der Grotenburg-Supporters